Heute geht es endlich richtig los – die LillesolSchnittzeljagd 2021 von Lillesol & Pelle. Auf Instagram findest du also ab heute unter dem Hashtag #lillesolschnittzeljagd jede Menge Inspirationen.

In Woche 1 soll nun das Raglanshirt Combina * präsentiert werden. Anhand meiner Designumfragen in den Instagram-Stories habe ich mich dabei für eine Variante entschieden mit rundem Hals-Ausschnitt, rundem Saum und langen Ärmeln aus Webware. Alle Stoffe sollten aus meinem umfangriechen Stofflager vernäht werden:

(Anmerkung: in den Screens liegt der V-Ausschnitt leicht vorn – das war zum Zeitpunkt des Zuschnitts noch anders)

Da mein leichter Blusen-Webwarebestand aber doch überschaubar ist, habe ich mich zunächst für eine Kombi aus schwarzem Jersey mit schwarzer Viskose-Webware entschieden, um dann festzustellen – Schwarz ist nicht gleich Schwarz 😉

Schwarz geht ja immer – oder etwa doch nicht?

Ich bin ja großer Fan der Farbe Schwarz – und doch weiß ich eigentlich schon seit einer Farbberatung im Rahmen des Nähcamps in Berlin 2015, dass Schwarz nicht meine Farbe ist. Aber welche ist denn nun die „richtige“ Farbe für dich und mich? Wenn du Lust hast, kannst du das – und viele andere tolle Dinge – in den ersten beiden November-Wochen im Rahmen der virtuellen SewVent * herausfinden.

Tolle Ladies teilen hier ihr Wissen rund um Farben, Schnitte, Design und Maschinen. Vielleicht treffen wir uns ja dort virtuell?

Der Übergang der Ärmel zum Hauptstoff gefiel mir daher gar nicht. Auch mit einer Kontrastnaht konnte ich mich nicht so 100%ig anfreunden, sodass ich meine Siebdruckfarben von Alles-für-Selbermacher * ausgepackt habe. Anstelle von einem richtigen Siebdruck habe ich aber eine Schablone mit dem Spruch „Do what you love, love what you do“ * aufgelegt und dann mit dem Finger, Essstäbchen und Holzspießen unzählige Punkte in Bronze *, Gold * und Perlmutt * auf dem Stoff verteilt habe. Die Raglan-Nähte habe ich mit einem Zahnstocher und Bronzefarbener Siebdruckfarbe nachgezeichnet.

Am Saum habe ich wieder ein #mehretikette-Label in Kombi mit meinem Logo-Label und einen Knopf vernäht. Das „glamorous“-Label stammt aus der 5. Edition.

Soviel zu meinem Vorsatz „Ich nähe mir dieses Mal eine dezente Kombi“ 😉 Da ich allerdings den Stoff für die Basic-Strickjacke schon recht genau im Stoff habe, passt diese Kombi glaube ich ganz gut und harmoniert sicher auch final mit einem tollen Knopfrock in einer „neutralen“ Farbe (Jeans oder schwarzer Cord vielleicht), der in der letzten Woche der Schnittzeljagd genäht werden soll.

Passend zum Combina-Shirt habe ich mir eine Hipster-Mütze aus Grobstrick-Bündchen nach dem Freebook von Waterkant * genäht. Darauf habe ich passend zum Spruch auf meinem Shirt ein schwarzes Kunstleder-Label „Do more things you Love“ von Alles-für-Selbermacher * aufgenäht.

Happy Sewing,

eure


Quellen, Links, etc.

Schnitt: Raglanshirt Combina (No. 65) von Lillesol & Pelle *; Hipster-Mütze von Waterkant (Freebie) *

Stoffe: Alle aus meinem persönlichen Stofflager (Jersey aus dem „Stofflager Griesheim“, Blusenstoff von Karstadt)

Tüddel: Schablone mit dem Spruch „Do what you love, love what you do“ *, Siebdruckfarben von Alles-für-Selbermacher *, Kunstleder-Label „Do more things you Love“ von Alles-für-Selbermacher *