Welches Bild hast du vom Herbst? Denkst du nur an grauen Himmel und Regen oder vielleicht doch eher an den goldenen Herbst mit tollen Sonnenaufgängen und roten und goldenen Blättern an den Bäumen? Ich habe letzte Woche morgens spontan auf dem Weg zur Arbeit angehalten, um ein Bild von „meinem“ goldenen Herbst einzufangen:

Ein wenig Herbststimmung wollte ich auch in den Fotos für Woche 2 der diesjährigen #lillesolschnittzeljagd einfangen 😀 Dafür habe ich dieses Mal ein etwa 4 bis 5 Jahre gelagertes Stoffschätzchen ausgegraben, das ich seinerzeit bei „Das Stofflager“ in Griesheim (bei Darmstadt) gekauft habe: Ein dünner Sweat in Jeansoptik mit Goldglanz 😍 Wie die goldenen Herbstblätter unter blauem Himmel – oder so ähnlich 😄

Genäht habe ich daraus den geforderten Casual Sweater (Lillesol Women No. 61) von Lillesol & Pelle *. Und auch dieses Mal habe ich auf Instagram dazu vorab ein paar Designumfragen gestartet:

Beim Stoff herrschte – wie du sehen kannst – Uneinigkeit, daher habe ich mich für den länger gelagerten Stoff entschieden und meinen roten – äh glitzernden – Faden aus der vergangenen Woche fortgesetzt 😂 Außerdem hatte ich via Freitextfeldern noch über Kordeln und Tüddelkram abstimmen lassen.

Und so sieht der finale Casual Sweater nun aus:

Zum Sweater habe ich aus einem Rest eine passende Kordel genäht (wie ein Schrägband gefaltet und doppelt abgesteppt) und darauf zwei goldene Kordelstopper gefädelt. Anstelle eines Tunnels habe ich vorn und hinten goldene Ösen am Kragen angebracht, die die Kordel an Ort und Stelle halten.

Besonders gut gefällt mir an diesem Casual Sweater die Saumlösung mit dem geschlitzten Bündchen. Auch die Passform finde ich sehr schön. Locker, leger, aber nicht zu Oversized.

Mir persönlich gefällt der Fall des Kragens nicht so gut – für mich dürfte er gern enger am Hals anliegen. Aber das mag auch am gewählten Stoff liegen.

Als passendes Accessoire habe ich mir dieses Mal ein Haarband aus einem Rest der Kordel sowie einem Stück goldenem Einfassgummi gebastelt. Der Einfassgummi ist ein Rest meines Schrankleichendesigner-Ergebnisses und stand als Kordel für den Sweater ebenfalls zur Wahl.

Am Saum habe ich wieder ein #mehretikette-Label in Kombi mit meinem Logo-Label und einen Knopf vernäht. Das „Sweater Weather“-Label stammt aus der 8. Edition. Ob diese Label-Label-Knopf-Kombi am Saum wohl mein neues Erkennungsmerkmal wird? 😎

Ein weiteres Stückchen Einfassgummi habe ich dann noch als „Streberstreifen“ an der hinteren Kragennaht angesetzt und dabei auch gleich ein Größenschildchen mit eingesetzt.

Zum Schluss lasse ich dir noch ein ganz „typisches“ Herbstbild da. Der Laubhaufen an meiner Location war einfach zu verlockend 😅 Und nachdem ich erstmal das Saftpäckchen und die OP-Maske herausgefischt und in den Müll gebracht hatte, habe ich mich mittenrein gesetzt und Blätter durch die Luft gewirbelt 😋

Als Hose trage ich übrigens endlich mal wieder eine selbst konstruierte Hose nach dem Hosenkurs von Kaidso-Onlinekurse * 🙃

Und schon geht es weiter mit meiner Planung für Woche 3. Heute (am Montag) läuft in meinen Insta-Stories wieder die Design-Abstimmung für die Bluse Olivia, die dann genäht werden soll. Klick dich doch mal rein 😊

Happy Sewing,

eure


Quellen, Links, etc.

Schnitt: Casual Sweater (No. 61) von Lillesol & Pelle *, Hose nach eigenem Schnitt anhand des Hosenkurses von kaidso *

Stoffe: Jeans-Glitzer-Sweat aus dem „Stofflager Griesheim“, – aber ca 4-5 Jahre gelagert 😉

Tüddel: #mehretikettee-Label „Sweater Weather“ von #mehretikette