Kennt ihr das: Ihr habt ein Kleidungsstück oder ein paar Schuhe im Schrank, das ihr total gern tragt, aber das sich irgendwie farblich nicht so richtig in euren Kleiderschrank einpasst? So ging es mir diesen Winter mit meinen Schuhen. Ich bin letztes Jahr auf Barfußschuhe umgestiegen und trage seither zu 95 % Wildlinge. Nun habe selbige den „Nachteil“, dass Sie aufgrund regelmäßig wechselnder Kollektionen nicht alle Farben des Regenbogens in allen Materialen liefern können. Wobei in meinem Fall auch nicht alle Farben benötigt würden – bei Schuhen gehöre ich meist zur Fraktion „Schwarz geht immer“. Nun wollte ich für den Winter ein paar kuschelige Walkschuhe. Problem: Die gab es nur in Braun (Modell Wombat). Grundsätzlich ist das natürlich nicht tragisch, aber irgendwie hatte ich den ganzen Winter das Gefühl, dass mein Outfit mit braunen Walkstiefeln und schwarzer Softshelljacke einfach nicht stimmig ist. Daher habe ich mir jetzt für den Übergang oder auch für kühlere Tage im Büro einen braunen Walkcardigan genäht.

Stoff: Dunkelbraun melierter Wollwalk

Natürlich ist es in Zeiten on Corona nicht so einfach farblich passende Stoffe zu vorhandenen Teilen zu shoppen. In den Laden spazieren und vergleichen fällt halt leider aus. Final habe ich mich dann für den dunkelbraun-melierten Wollwalk von Stick & Style entschieden. Er trifft natürlich den Stoff der Schuhe nicht zu 100%, gefällt mir aber trotzdem gut.

Schnitt: Oversized-Mantel Göteborg von Pech & Schwefel

Vor 2 Wochen habe ich hier im Blog schon einmal eine kuschelige Walkjacke Göteborg von Pech & Schwefel * gezeigt – streng genommen war diese Reihenfolge aber falsch, denn die schlichte braune Jacke heute ist zuerst entstanden. So kommt es auch, dass ich hier eine Größe 40 genäht habe – anstatt Oversized laut Maßtabelle in Größe 42 oder wie eben vor 14 Tagen in Größe 38.

Das Tolle: Die Jacke besteht aus wenigen, großen Schnittteilen, die man noch dazu aufgrund der A0-Einzelgrößen-Dateien wunderbar mit dem Beamer zuschneiden kann.

Nähtipps für Walkstoffe

Ich habe den Mantel an den Ärmeln und unten gesäumt und an der Vorderkante sowie an der Kapuze nur abgesteppt. Auch die Taschen habe ich nur oben gesäumt und dann unversäubert und offenkantig aufgesteppt. Selbst die Knopflöcher – vor denen ich immer einen riesen Respekt habe – ließen sich völlig problemlos nähen. Ich habe sie klassische mi dem Knopflochfuß und Zickzackeinstellung genäht, habe aber inzwischen gelernt, dass bei Walk sogar Knopflöcher mit einfachem Geradstich funktionieren würden.

Vernäht habe ich den Walk mit einer Jerseynadel (nicht Superstretch, sondern wirklich Jersey) – das hatte ich irgendwo im WWW mal als Tipp augeschnappt.

Aber Achtung: Das versäubern mit der Overlock funktioniert nur bedingt (falls überhaupt gewünscht – notwendig ist es nicht): Mit meinen beiden Göteborgs habe ich mir das Messer stumpf geschnitten 😉 😛 Falls ihr also unbedingt eine Overlocknaht für die Optik haben wollt, klappt unbedingt das Messer weg!

Um das Outfit abzurunden – und keine Reste zu verschwenden – habe ich mir noch ein paar passende Stulpen genäht – so bleiben Füße und Beine wirklich warm 😀

Und neben meiner damit abgelegten Angst vor Wollwalk, habe ich dieses Mal noch etwas ganz Neues ausprobiert … Die Fotos sind ausnahmsweise mal nicht mit meinem Mann als Fotografen entstanden, sondern mit einer lieben Bekannten aus der Nachbarschaft. Ich hoffe man sieht, dass wir viel Spaß hatten? 😉

Tatsächlich gibt es in meinem Schuhschrank aber natürlich nicht nur schwarz Schuhe. Für den Sommer sind gerade ein paar ganz tolle rote Wildlinge (Tanuki Sango) eingezogen. Nun überlege ich, was hier ein schönes verbindendes Element werden könnte. Walk dürfte ja im Sommer zu warm sein – obwohl so ein kuscheliges Mäntelchen am lauen Sommmerabend bestimmt immer geht. Oder vielleicht doch einfach ein schlichter Cardigan aus Frech-Terry. Aber auch Taschen habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht genäht und das wäre eine schöne Option. Habt ihr Vorschläge? 🙂

Happy Sewing,

eure


Quellen, Links, etc.

Schnitt:

Stoff und Zubehör: Wollwalk von Stick & Style