Was packst du ein, wenn du in den Urlaub fährst? Greifst du wahllos in den Kleiderschrank oder stellst du dir eine Art kleine „Capsule Wardrobe“ zusammen, damit im Urlaub die Klamotten auch zueinander passen? Und wie hältst du es dann mit Handtaschen? Zu jedem Outfit eine passende Tasche? Oder eine, die dann aber am Besten zu allem passt?

Ich freue mich immer, wenn alles ein harmonisches Bild ergibt, aber habe natürlich auch keine Lust meinen Koffer unnötig mit Taschen zu füllen. Liebedinge sei Dank, habe ich jetzt die perfekte Tasche für mich gefunden: Moon Lady *.

Die Tasche ist kleiner als meine „üblichen“ Handtaschen, aber im Urlaub brauche ich ja auch keinen großen Schlüsselbund und meist nehme ich auch schon aus Sicherheitsgründen ein kleineres Portemonnaie. Was aber die Moon Lady auszeichnet sind ihre coolen Wechselklappen. Das heißt, ich nähe mir einmal einen neutralen Taschenkörper und kann mir dann zu jedem Outfit eine passende Klappe designen und nach Lust und Laune tauschen.

In meinem Fall habe ich einen alten Jeansmantel für den Taschenkörper verwendet und dann die ersten passenden Klappen genäht:

1) Eine Wechselklappe mit dem coolen Aufdruck aus der Innenseite des Mantels

2) Eine weitere Wechselklappe aus Jeans mit pinken, floralen Akzenten …

… übrigens eine toll Stoffresteverwertung wenn ihr so ein „Guckloch“ näht und die Reste hinterlegt.

3) Wechselklappe aus einer Werbeplane der Handmade Art

… passend zu einem Sonnenhut und ein paar Bigtaps-Schuhen, die ich mir genäht habe.

4) Wechselklappe aus schwarzem Glitzerleder…

… wenn es mal etwas schicker sein soll.

Und ich bin sicher, es werden noch viele weitere Klappen folgen. Ich möchte mir zum Beispiel unbedingt noch eine Klappe besticken – übrigens ein tolles Projekt für den Urlaub 😉

Teilbare Reißverschlüsse für Wechselklappen

Die Wechselklappen werden mit einem teilbaren Reißverschluss befestigt. Dabei musst du natürlich darauf achten, dass du eine Sorte wählst, die du bei Bedarf für weitere Taschen nachkaufen kannst und die es ggf. auch für verschiedene Klappen und Taschenkörper auch in unterschiedlichen Farben gibt. Ich habe mich hier für Reißverschlüsse von Amazon * entschieden, die es in 24 Farben und in der bereits passenden Länge gibt. So entfällt auch lästiges kürzen.

>> Reißverschlüsse in 24 Farben bei Amazon bestellen *

Auch einen weiteren, dann etwas schickeren Taschenkörper aus schwarzem Vintage-Leder möchte ich mir noch nähen und damit alles untereinander kombinierbar machen.

Ich habe an meiner Jeanstasche mit silbernen Metallteilen gearbeitet, habe aber die Klappen bewusst so gestaltet, dass kein Metall sichtbar ist (der Metallknopf ist ja versteckt), sodass ich bei meiner Ledertasche dann z. B. auch mit Kupferfarbenen Metallteilen arbeiten kann.

Auch der Träger – hier eine Metallkette aus dem Baumarkt mit Karabinern ist natürlich auswechselbar, sodass es mit Gurtband sportlich oder mit Kette auch mal schick sein kann.

Am Taschenkörper habe ich das coole #mehretikette-Label „I’ll be BAG“ eingenäht, auf mein Label aber bewusst verzichtet und setze es nur nach Lust und Laune an der Klappe ein.

Und – welche Tasche nimmst du mit in deinen nächsten Urlaub?

Happy Sewing,

eure


Quellen, Links, etc.

Schnitt: Tasche „Moon Lady“ von Liebedinge * – das Schnittmuster wurde mit im Rahmen des Probenähens kostenlos zur Verfügung gestellt

Stoff und Zubehör: Alter Jeansmantel, Werbeplane der Handmade Art und Glitzerleder von Nordlicht Stoffe; teilbare Reißverschlüsse in 24 Farben von Amazon *; Label „I’ll be BAG“ von #mehretikette aus der 2. Edition