Letztes Jahr habe ich im August und September am „Die vergessenen Taschen-eBooks Sew-Along“ von Fabulatoria teilgenommen. An den Start gingen folgende Modelle:

Mit Letztgenannter hatte ich das Glück einen der tollen Preise zu gewinnen. Mein Paket bestand neben drei Velour-/Flock-Plotter-Bildern von PeppAuf und Fat-Quater Stoffpaket von Gütermannstoffen im Wert von 25,90€ von Lille-Pige Stoffe * aus einem einem Ebook nach Wahl von Keko-Kreativ *. Schon länger hatte ich mit der Citybag * geliebäugelt und die Chance dann auch direkt ergriffen.

Citybag Keko-Kreativ

Die Stoffe stammen von verschiedenen Stoffmärkten: Den bunten Canvas für die Aufsatztasche habe ich in Frankfurt gekauft, die rote beschichtete Baumwolle mit Kreisen und Blüten (wenn ich mich recht erinnere) auch in Frankfurt. Das braune Leder für den Taschenboden, die kleine Klappe, den Reißverschlussstreifen und die Henkel stammt vom Stoffmarkt in Straßburg, genau wie das Taschenfutter mit schwarzer Schrift und roten Herzchen.

annimamia_City-Shopper_Keko-Kreativ_Futter_01

Die weiße Lederpaspel hatte ich noch im Bestand, da ich mir für meine schwarz-goldene Schnabelina einen größeren Vorrat bei ebay bestellt hatte.

Das dunkelrote Gurtband stammt von Wunderland der Stoffe * und die Metallteile in Antik-Gold von Näh-Zeit *, Bunte Nähschatulle * und  Stoffe Culture. Die Reißverschlüsse habe ich bei einem Stoff- und Kurzwarenhändler irgendwann mal unterwegs gekauft.

annimamia_City-Shopper_Keko-Kreativ_Reissverschluss_03

Da das braune Leder etwas dicker ist, ist die Taschenklappe nicht ganz so perfekt rund geworden, aber das stört mich gar nicht so. Aktuell stört mich mehr dass ich kein breiteres Gurtband gewählt habe (aber das lässt sich ja noch korrigieren), das verwendete Seil in den Handgriffen irgendwie zu „weich“ ist und sich inzwischen auch etwas verschoben hat. Nächstes Mal gibt es dann dickeres und festeres Seil aus dem Baumarkt 🙂

Außerdem würde ich dann vielleicht noch eine Reißverschlußtasche an der Rückseite anbringen -diese Mal hatte ich keinen passenden Reißverschluss mehr vorrätig und mixen wollte ich nicht.

Na, erkennt man, welche Marke ich gerne mag? 😉

Mit dem Rest Leder steht nun die Chobe von ellepuls auf dem Programm. Außerdem würde ich gern noch eine April-Love von Liebedinge * in Weiß mit Kork nähen. Kennst du noch weitere Taschenschnitte, die ich unbedingt ausprobieren muss?

Frühlingshafte Grüße,
Deine annika-unterschrift-2


Verlinkt bei: RUMS, Taschen und Täschlein, Taschen-Sew-Along 2016 von greenfietsen
Schnittmuster: Citybag von Keko-Kreativ *