Der Sommer ist da – und wird voraussichtlich ähnlich heiß wie letztes Jahr. Da aber – trotz oder wegen Corona – wohl die wenigsten von uns den Sommer ausschließlich im Bikini verbringen können, muss eine Alternative her. Wie wäre es also mit Tanktops? Schnell zugeschnitten, geringer Stoffverbrauch, fix genäht. Aber welcher Schnitt ist der „Richtige“ für mich? Das habe ich mich vor einiger Zeit gefragt und daher fünf Schnitte unter den gleichen Bedingungen getestet. Das heißt: Fünf Tops aus identischem Stoff, alle zu sehen an meinem Körper: 1,68 m groß (oder klein?) und zum Zeitpunkt der Fotos ca. 68 kg schwer. Alle genäht in Größe 40.

Wieso zum Zeitpunkt der Fotos? Tatsächlich habe ich die Shirts vor einem Jahr genäht und im Sommerurlaub fotografiert. Aber da war der Sommer dann auch schon fast wieder rum und Tanktops standen wohl bei den wenigsten noch auf der To-Sew-Liste. Ich hab die Bilder also ganz weit weggeschoben 😉 Inzwischen sind sicher auch wieder neue Tanktop-Schnitte auf den Näh-Markt geschwappt, aber dies folgenden 5 gibt es auch nach wie vor.

Kleiner Einschub vorab: Ich wurde für diesen Beitrag nicht bezahlt und habe auch alle Schnitte selbst gekauft. Allerdings habe ich mir teilweise erlaubt Links einzubauen (zu erkennen am Sternchen), bei denen ich eine klitzekleine Vergütungbekomme, wenn du darüber in den Shop gelangst. Dir selbst enstehen dadurch aber keine Kosten!

Shirt 1: Tiala von Schnittgeflüster

Das Tanktop Tiala von Schnittgeflüster * sitzt schön figurbetont. Der Rücken ist hoch geschlossen und der Ausschnitt ist zwar tief, aber bedeckt trotzdem alles, was bedenkt sein soll 😉 Ich mag Shirts mit breiten Trägern, da man darunter den BH besser verstecken kann, wobei ich bei diesem Shirt gestehen muss, dass es eigentlich ohne Bündchen von Schnittgeflüster vorgesehen ist. Es soll nur umgeklappt und abgesteppt werden. Dann wäre der Träger wieder etwas schmaler, es würde aber auch unter den Armen weniger kneifen 😉 Allerdings hatte ich gleichzeitig auch Bedenken, dass es dann irgendwie labberig wird und nicht schön anliegt. Die Länge gefällt mir gut, da es bis knapp über den Hosenbund geht und ich nicht ständig Angst haben muss, bauchfrei rumzulaufen. Im Schnitt ist außerdem eine Länge für ein Mini-Kleid vorgesehen.

>> Tanktop- und Minikleid-Schnittmuster „Tiala“ von Schnittgeflüster bei Makerist kaufen *

Shirt 2: Teneriffa von Pech & Schwefel

Im Gegensatz zu Shirt 1 ist Teneriffa von Pech & Schwefel * deutlich länger. Das mag ich sehr gern, weil ich mich dann „angezogener“ fühle. Würde man eine Stilberaterin fragen, sollte ich aufgrund meiner Körpergröße aber eher kürzere Shirts tragen 😉 Es ist der Taille etwas weiter und hat einen breiteren, aber nicht tieferen Ausschnitt, im Schnitt ist aber auch noch eine zweite Ausschnitt-Variante vorgesehen. Ein Basic-Klassiker für alle die es gern am Po bedeckter mögen 😉

>> Tanktop-Schnitt „Teneriffa“ von Pech & Schwefel bei Makerist kaufen *

Shirt 3: Helli von drei eM’s

Helli von drei eM’s * ist deutlich legerer und deutlich kürzer geschnitten. Die Länge macht mich zwar optisch etwas Größer, aber mir persönlich ist es eine spur zu kurz und ich würde das nächste Shirt etwas länger zuschneiden. Schaut man sich die vielen Designbeispiele an, haben aber ganz viele auch unten ein Bündchen (im Schnitt zusätzlich so vorgesehen) oder eine dehnbare Spitze angesetzt. Das gefällt mir auch sehr gut. Die weitere Passform hat durchaus auch ihr positives, denn so klebt der Stoff bei warmen Temperaturen nicht so stark auf der Haut und man kann ein Bäuchlein besser kaschieren. Der Ausschnitt ist wieder etwas schmaler und spitzer als bei den vorhergehenden Tanktops.

>> Tanktop-Schnitt „Helli“ von drei eM’s bei Makerist kaufen *

Shirt 4: Basic Tank Top für Damen von Ki-Ba-Doo

Das Basic Tank Top für Damen von Ki-Ba-Doo * ähnelt in der Länge dem Tanktop von Schnittgeflüster, ist aber etwas legerer geschnitten und hat einen eher eckigen Aussschnitt. Auch der Rücken ist bei diesem Schnitt etwas tiefer und die Träger schmaler – aber immer noch breit genug um meine BH-Träger zu verdecken. Ki-Ba-Doo bieten den passenden Schnitt auch noch für Mädchen, Jungen und Männer an, sodass die ganze Familie im Partnerlook losziehen kann.

>> Tanktop-Schnitt „Basic Tank Top für Damen“ von Ki-Ba-Doo bei Makerist kaufen *

Shirt 5: Livia von Pattydoo

Das Trägertop Livia von Pattydoo zählt in der Nähwelt bestimmt zu den am meisten genähten Schnitten. Es ist ein ganz einfaches, leger geschnittenes Tanktop mich recht tiefem, rundem Ausschnitt und angenehm breiten Trägern. In der Länge ist es mit den Shirts von Schnittgeflüsterund Ki-Ba-Doo vergleichbar.

>> Trägertop-Schnittmuster Livia von Pattydoo kaufen

Übrigens habe ich tatsächlich alle Shirts mit Schnittmustername und Designer sowie der Größe versehen, damit ich bei den ganzen Fotos nicht durcheinander komme 😉 Eigentlich sehr praktisch, nur bei den anderen genähten Sachen bin ich dann doch meist zu faul…

Und, was ist euer Favorit? Oder muss ich dringend noch einen weiteren Schnitt testen?

Happy Sewing,

eure


Quellen, Links, etc.

Schnitt: Teneriffa von Pech & Schwefel *, Livia von Pattydoo, Tiala von Schnittgeflüster *, Basic Tank Top von Ki-Ba-Doo * und Helli von drei eM’s *

Stoff und Zubehör: Dünner Viskose-Jersey aus der Sale-Abteilung von Karstadt.

Verlinkt bei: Du für dich am Donnerstag