Ich hab es getan – ich hab mich getraut und mich für das Nähcamp am 22. und 23. März in Berlin angemeldet 🙂 Und das, obwohl ich ja erst seit knapp sechs Wochen nähe und seit drei Wochen darüber blogge. Aber die Aussicht auf ein lustiges Wochenende mit Gleichgesinnten klang einfach zu verlockend.

Nähen & Netzwerken: Nähcamp Berlin im März 2014

Anreisen werden ich schon am Freitag aus Frankfurt am Main mit dem Fernbus. Für 24 Euro hin und zurück war das Angebot von Flixbus einfach unschlagbar günstig. Zwei große Gepäckstücke (Nähmaschine und Koffer mit Stoffen *g*) waren im Preis inklusive. Der Bus fährt zwar gut 2 Stunden länger als die Bahn, aber dafür kostet es eben auch nur ein Fünftel des günstigsten Sparangebots, das ich gefunden habe, und ein Zehntel des Normalpreises.

Elke hat in Ihrem Blogbeitrag am 28.1. auch schon einmal die ersten Teilnehmer vorgestellt, sowie mögliche Nähprojekte.

Schnittchen sponsort uns für das Wochenende die Schnittmuster vom Mantel Johanna, vom Kleid Lucie und vom Zipfelshirt Anni. Und obwohl mir alle Teile wirklich gut gefallen (und ich hoffe alle Schnittmuster mitnehmen zu dürfen), ist es für mich ein Muss das Shirt Anni zu nähen – versteht sich von selbst, oder? 😉 Allerdings hab ich noch überhaupt keine Ahnung aus welchem Stoff 🙁 Mag es ja eher klassisch und nicht so gemustert. Was meint ihr?

Ich bin wirklich schon gespannt die anderen alle kennen zu lernen und werde am Wochenende gleich mal deren Blogs durchstöbern *g*

Ihr habt auch noch Lust teilzunehmen? Noch sind 17 Plätze frei für Nähwütige mit und ohne Blog! Einfach unter auf pulsinchen.blogspot.de anmelden und dabei sein 🙂

So, jetzt gehe ich mich mal weiter freuen und gleich kommt mein Patenkind zu Besuch und wir wollen zusammen für die Faschingsgarde Kosmetik-Täschlein von Pattydoo produzieren!

Eure Annika

P.S.: Weil ich mich so freue, wandert der Beitrag natürlich auch direkt zu “Freutag” 🙂

***

Bildquelle: Komplettgrafik/Logo von pulsinchen, Nähmaschinengrafik von Christie