Taschen

[Upcycling] Blau-Gelbe-Schweden-Tüte wird zum schicken Shopper

Ihr kennt das sicher auch: An einem schönen Tag hat man mal wieder Stoffe, Kerzen oder andere Kleinigkeiten beim Lieblings-Schweden eingekauft. Und natürlich hat man wieder einmal keine Tasche dabei, um alles nach Hause zu transportieren. Die blauen Plastik-Taschen sind ja tatsächlich auch unschlagbar günstig und so greife ich häufig – oder auch viel zu oft – an der Kasse zu dem blauen Kunststoff-Monstrum *g* Und zuhause häufen sich dann die Berge und ich weiß einfach nicht, was ich damit anfangen soll außer PET-Pfandflaschen darin zu sammeln… In Ausgabe 1/2014 der Handmade Kultur gab es wieder ganz tolle Mitmach- und Nachmach-Projekte – auf Seite 76 beispielsweise den Recycling-Shopper von hosewear. Alle Ergebnisse können bis zum 24. April auf handmadekultur.de eingereicht werden und an einem Gewinnspiel für eine tolle Nähmaschine teilnehmen. Nachdem ich im Nähcamp in Berlin wieder einmal über meine alte Nähmaschine laut geflucht hat, will ich wieder einmal mein Glück versuchen. Und nachdem ich – wie eingangs beschrieben – viel zu viele Schweden-Taschen zuhause habe, habe ich eine Upcycling-Tasche eingereicht:

Ikea-Upcycling Tasche a la hosewear

Na, alles erkannt? Vorder- und Rückseite bestehen aus einer normalen blauen Tasche, die Schulterhenkel sind die langen Henkel der Originaltasche, die kurzen Henkel habe ich zu Schlaufen umgearbeitet, um außen einen Schultergurt und innen einen Schlüssel anzuhängen. Das gelbe Stoff-Innenfutter habe ich von Tedox – genauso wie das blaue und gelbe Schrägband. Das gelbe Gurtband ist aus eine Reste-Packung, die ich bei Facebook ergattert habe und die Karabiner von alten Schlüsselbändern. Der kleine gelbe Reißverschluss ist von baender24.de, der große vom Flohmarkt. Zu guter Letzt besteht der Boden außen und das große Innenfach aus einer gelben Schweden-Tasche (Danke an die liebe Spenderin *g*) – so wird die Tasche wohl tatsächlich ein Unikat bleiben. Die kleine Innentasche soll eigentlich einfach rundherum umgefaltet und aufgenäht werden, ich habe mich für einen weiteren blauen Farbtupfer entschieden und die Tasche mit Schrägband eingefasst. Dafür habe ich die Anleitung von der lieben Steffi von Tophill*Kitchen*Tour genutzt – die wollte ich sowieso mal testen 🙂

Ikea-Upcycling Tasche (innen) a la hosewear

Die Tasche ist vielleicht nicht perfekt (Kurven auf Platik lassen sich echt doof Nähen), aber definitiv ein Unikat – und diese Tasche nehme ich auch gern wieder einmal mit zum Shoppen und verzichte dann auch mal auf eine neue Kunststoff-Tasche oder -Tüte – besser für die Umwelt ist es sicher 🙂 So, ich lasse es jetzt wieder einmal RUMSen und wünsche euch einen wunderschönen Tag!

Liebe Grüße,
Annika

P.S.: Wenn euch meine Tasche genauso gut gefällt wie mir, würde ich mich über eure Stimme (Like, Share, Kommentar oder alles auf einmal *g*) auf der Website der Handmade-Kultur freuen sehr freuen (» hier entlang). Und wenn nicht, freue ich mich, dass ihr trotzdem bis hier hin gelesen habt 😉

2 Kommentare zu „[Upcycling] Blau-Gelbe-Schweden-Tüte wird zum schicken Shopper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.