Huch, wirst du vielleicht denken, wo bin ich denn jetzt gelandet. Ich kann dich beruhigen. Du bist nicht auf der „Dr. Sommer“-Seite der „Bravo“ gelandet und auch sonst nicht auf irgendwelchen einschlägigen Beratungsseiten. Sicher fragst du dich, was soll das denn für ein erstes Mal gewesen sein….

Ein erstes Mal genäht? Nein, ich nähe schon seit 30 Jahren.

Ein erstes Mal einen Hoodie genäht? Nein auch das nicht. Vor kurzem habe ich bereits einen Hoodie nach dem Schnittmuster Missy von Melian’s kreatives Stoffchaos* genäht (den ich unbedingt auch noch zeigen muss). Da mir aber der Kragen zu wuchtig war, habe ich ihn nach meinem Wunsch abgeändert. Die Passform hat mir aber schon bei diesem Hoodie sehr gefallen, da es eher eng geschnitten ist.

Vor kurzem hat Anni(ka) eine LaSilla von Schnittgeflüster * genäht, die sie auch hier im Blog gezeigt hat. Die Variante mit der Kombination aus Stehkragen und Kapuze hat mir sehr gefallen und so habe ich mir vorgenommen eine Missy mit eben dieser Kragen-Kapuzen-Kombination zu nähen. In meinen gut gefüllten und nie leer werdenden Stoffregalen habe ich nach einem passenden Stoff geschaut und einen blauen Sweat mit kupferfarbenen Sternen gefunden.

Hoodie Missy meets LaSilla

Diesen habe ich vor etwa 3 Jahren auf dem Stoffmarkt gekauft und seither hat er sehnsüchtig darauf gewartet zu einem Kleidungsstück vernäht zu werden. Einen passenden Bündchenstoff hatte ich auch da, also wurde eifrig zugeschnitten und genäht.

Hoodie Missy meets LaSilla

Die Ösen * für die Kordeln habe ich mir von Anni(ka) in den Stoff machen lassen, da sie mehr Erfahrung darin hat und auch die passende Prym-Zange *. Von Innen haben wir den Stoff noch mit Wonderdots von Snaply.de verstärkt.

Hoodie Missy meets LaSilla

Nachdem ich festgestellt habe, dass ich keine passende Kordel besitze und auch im Kaufhaus nichts zu finden war, habe ich mir selbst eine Kordel genäht (ich wollte ja auch nicht länger mit der Fertigstellung warten). An die Kordel-Enden habe ich Perlen geschoben und dann einen festen Knoten gemacht. Die Perlen habe ich auf der KreativAll in Wallau für einen Einsatz an Kleidungsstücken gekauft. 

Hoodie Missy meets LaSilla

So und jetzt bin ich fast schon am Ende meines Berichtes und ihr wisst immer noch nicht, was „mein erstes Mal“ ist. Also kommt hier die Auflösung: Wie schon öfters hier im Blog berichtet, neige ich zum Perfektionismus und finde eigentlich immer sowohl bei meinen genähten Kleidungsstücken oder Gebrauchsgegenständen, aber auch bei meinem gefädelten Schmuck immer eine Stelle, die ich nicht perfekt finde.

Aber bei diesem Hoodie ist es anders… Dieser Hoodie ist „Mein erstes Mal“, dass ich mit einem selbst genähten Kleidungsstück 100 % glücklich und zufrieden bin. Das kann man glaube ich auch auf dem Bild erkennen. Und weil ich so glücklich damit bin, habe ich inzwischen auch einen zweiten Hoodie nach der Kombination aus Missy* und LaSilla * genäht.

Hoodie Missy meets LaSilla

Hast du auch schon einmal verschiedene Schnittmuster kombiniert und etwas neues gezaubert? Fandest du das Ergebnis so auch noch viel besser? Welche Schnittmuster waren das?

Bis bald,

Eure Mam(i)a


Verlinkt bei: Rums, Sternenliebe
Schnittmuster: Missy von Melian’s kreatives Stoffchaos*LaSilla von Schnittgeflüster *
Stoffe: Sweat vom Stoffmarkt

Nähblogger-Protest-Aktion: This is not okay Shopping-Diät: 365 Tage ohne