Ein für mich ganz persönliches Projekt, das vor einem Jahr begann (oder doch sogar schon vor 12?) hat letzten Sonntag seinen krönenden Abschluss gefunden. Ich weiß, ich schreibe heute in Rätseln *g* Die Geschichte dahinter ist aber auch etwas länger: Letztes Jahr beim Silbermond-Open-Air am Elbufer in Dresden durfte ich meinen eigenen kleinen Turnbeutel nicht mit auf das Konzert-Gelände nehmen. Doch wohin dann mit den Wertsachen? Portemonnaie, Handy, Schlüssel, neu gekauftes T-Shirt. Also habe ich mir etwas widerwillig einen Turnbeutel am Merchandising-Stand geholt. Wiederwillig, weil ich den Stoff des Turnbeutels zu dünn fand und ich auch nicht zu den Fans gehöre, die ausnahmslos jeden Artikel „ihrer“ Band kaufen.

Nun hatte ich also einen Turnbeutel, den ich gar nicht wollte und bei dem ich schon vor mir sah, dass er mir beim nächsten Konzert wieder als zu große Tasche abgenommen würde 😛

Silbermond Rucksack

Meine persönliche Challenge war also: Mache aus einem leichten aber nicht so spektakulären Turnbeutel etwas cooleres für die Konzerte. Eine Gürteltasche sollte es werden.

Stoffe und Zubehör

Neben dem Silbermond-Turnbeutel habe ich für die Version mit der Taube Vintage-Kunstleder in schwarz von Nordlicht-Stoffe * verwendet und für die andere Version schwarzes Kunstleder mit Glitzerpunkten aus dem Kreativ-Treffpunkt in Flörsheim-Weilbach. Als Innenfutter habe ich schwarze dünne Baumwolle mit weißen Sternchen vernäht. Sieht das schwarze Vintage-Kunstleder nicht mega toll aus? Ich mag die Struktur total gern. Anstelle der Druckknöpfe habe ich das erste mal Loxx-Verschlüsse ausprobiert, die ich bei einem Facebook-Gewinnspiel als „Trostpreis“ bekommen habe.

Silbermond-Gürteltasche Wallaby von AmbaZamba

Schnitt und Modifikationen

Meine Wahl ist auf die Gürteltasche Wallaby von ambaZamba gefallen. Den Schnitt kannst du bei farbenmix käuflich erwerben. Das schöne am Schnitt: Man hängt die Tasche einfach an einen Gürtel (den ich sowieso meistens trage) und hat dann ein Reißverschlussfach und ein kleines Steckfach. Im Reißverschlussfach haben bei mir Problemlos mein Handy, ein kleiner Geldbeutel und ggf. ein neues Tour-Shirt problemlos Platz. Oder wie am letzten Wochenende in Koblenz auch mal ein Regencape. Und während des Konzerts kann man im Steckfach auch mal kurzzeitig das Handy parken oder das Konzertticket.

Fazit und Wiederholungsfaktor

Ich finde die Gürteltasche super und werde sie sicher nochmal nähen. Für ein Konzert oder Festival überlege ich unten an der Tasche dann doch noch ein Gurtband anzubringen, dass ich mit einem Steckverschluss locker um meinen Oberschenkel schließe. Beim Hüpfen stört die Tasche ansonsten etwas. Die Loxx-Verschlüsse finde ich klasse: Sicherer als Druckknöpfe und wenn man weiß wie trotzdem fix geöffnet. Außerdem sehen sie in diesem Fall auch einfach cool aus 😉

Wallaby meets Silbermond

Und jetzt fragst du dich, wo der krönende Abschluss bleibt? Die Musik von Silbermond begleitet mich seit inzwischen 12,5 Jahren. Besonders im letzten Jahr haben mein Mann und ich erstmalig und dann gleich mehrfach die Chance gehabt, die Band zu treffen. Für uns ganz besondere, unvergessliche Momente. Und natürlich hat uns die Musik der Band auch bei unserer Hochzeit in diesem Jahr begleitet (wenn auch nur aus der Konserve). Am vergangenen Samstag spielte Silbermond nun das letzte große Open-Air-Konzert der aktuellen Tour „Leichtes Gepäck“.  Grund genug für uns nach Koblenz zu fahren. Nach dem Konzert nahm sich die Band wieder Zeit für die wartenden Fans und so konnte ich Bilder mit Steffi, Johannes und meiner Glitzer Wallaby machen.

Doch damit nicht genug. Am Sonntag ging es weiter nach Köln zu einem allerletzten kleinen 300-Personen-Club-Konzert in Köln. Ein Konzert voller Schweiß, Gänsehaut, Lachen („Flamingo Five“) und Tränen – kurzum ein geniales Konzert und eine würdige „Abrissparty“ für das Underground in Köln. Die Möglichkeit mit der Band nach dem Konzert zu sprechen fiel eher kurz aus. Aber ob es Glück war oder die Beharrlichkeit meines Mannes: In einem günstigen Moment konnte ich Steffi meine zweite Wallaby überreichen und ihr von meinem – unserem – tollen Hobby erzählen. Das Bild ist in der Hektik leider etwas verwackelt, aber ich denke, man sieht, dass sie sich gefreut hat 🙂 Und wer weiß, vielleicht sieht man Steffi oder einen der Jungs ja demnächst in Berlin mit meiner Tasche – oder vielleicht liest einer von ihnen diesen Blogbeitrag, denn mein Label hängt selbstredend mit an der Tasche 😉

Silbermond-Gürteltasche Wallaby von AmbaZamba

Wie auch immer: Ich wünsche meiner Lieblingsband eine wunderbare Zeit bis wir uns zur Tour beim neuen Album wiedersehen. Und wir – also du und ich – sehen uns hoffentlich noch viel schneller wieder, denn am Dienstag zeige ich hier auf dem Blog was ich tolles zum Kreativbloggerwichteln geschenkt bekommen habe und am Donnerstag veröffentliche ich mein erstes eigenes Ebook. Du glaubst gar nicht, wie aufgeregt ich bin 🙂 Ich hoffe du schaust dann wieder hier vorbei!

Liebe Grüße
deine

annika-unterschrift-2


Verlinkt bei: RumsTaschen-Sew-Along 2017: SnapPap, Kork & CoTT – Taschen und Täschchen
Schnittmuster: Gürteltasche Wallaby von ambaZamba (zu erwerben bei farbenmix)
Stoffe: Vintage-Kunstleder in schwarz von Nordlicht-Stoffe *, schwarzes Kunstleder mit Glitzerpunkten (Kreativ-Treffpunkt in Flörsheim-Weilbach), Silbermond-Turnbeutel

* = Affiliate oder Werbe Link (Links die nicht mit * versehen sind verweisen auf persönliche Webseitenempfehlungen. Dies können auch Webshops etc. sein. Aber ich erhalte in diesem Fall keine Vergütung oder Ähnliches.).