[Freutag] Faire Wolle von glücklichen Schafen (und Schäfern)

[Freutag] Faire Wolle von glücklichen Schafen (und Schäfern)

Letzten Sonntag hatte ich auf dem ersten Nähblogger-Stammtisch Rhein-Main die Gelegenheit die liebe Anna von zwergstücke kennenzulernen, die extra aus Karlsruhe angereist war (das Rhein-Main gebiet ist groß *g*). Gleich nach dem Treffen habe ich ihren Blog meiner Blogroll auf Bloglovin hinzugefügt und wurde so heute morgen auf eine ganz tolle Aktion aufmerksam:

Florian aus Brandenburg sucht über die Crowdfunding-Plattform Startnext Unterstützer für fair produzierte, nachhaltige Merinowolle aus Deutschland. Die Wolle soll in Brandenburg komplett produziert werden (inkl. Färben). Wichtig ist ihm, dass dabei sowohl Schäfer als auch Schafe fair behandelt werden.

„Wusstest du, dass Wolle im Ausland oftmals unter tierunwürdigsten Verhältnissen gewonnen wird, während der Verarbeitung zehntausende Kilometer zurücklegt und zeitgleich heimische Schäfereien nicht mehr überleben können? […] Dabei haben wir Merinoschafe in Deutschland, deren gute Wolle zur Zeit keinerlei Bedeutung mehr zukommt. Wir können kleinere Schäfereien nachhaltig bezahlen damit sie in der heimischen Landwirtschaft wieder Fuß fassen können. Wir können die Bedingungen bei der Schur überwachen um Tierquälerei auszuschließen. Und wir können die Wolle regional zu Strick/Häkelgarnen verarbeiten.“

Auch eine GOTS-Zertifizierung der Wolle für 2017 ist bereits geplant.

Fair produzierte, nachhaltige Wolle von Schaf & Schäfer

Eigentliches Funding-Ziel für die Aktion im Zeitraum vom 11. Juni bis 18. Juli war es 6000 Euro zu sammeln – nach nicht einmal 24 Stunden war dieses Ziel bereits erreicht und inzwischen hat sich die Spendensumme nahezu verdreifacht (Stand 24.6.2016). Aber nur weil das Ziel bereits erreicht ist, heißt das ja nicht, dass wir nicht noch weiter Gutes tun können, oder? 😉

Über Startnext hast du die Möglichkeit zwischen verschiedenen „Dankeschöns“ mit verschiedenen Spendensummen zu Untersützen: Schon für 10 Euro bekommst du einen hübschen Stoffbeutel, für einmalig 30 Euro kannst du zum Beispiel eine Schafpatenschaft übernehmen, um den Tieren über den Winter zu helfen. Oder du kaufst dir eines der tollen Wollpakete und unterstützt so das Projekt und hast gleichzeitig nachhaltige Wolle für dein eigenes Projekt.

Schaf & Schäfer: Schafpatenschaften übernehmen

Ich selbst kann ja leider nicht stricken und trotzdem habe ich beim „Wintervorrat“ zugeschlagen – die Umsetzung übernimmt dann meine Mam(i)a 😀

Alle Informationen findet ihr unter www.schafundschaefer.de, www.facebook.com/schafundschaefer und www.startnext.com/schafundschaefer.

Freudige Grüße,
deine

annika-unterschrift-2


Verlinkt bei: Freutag, Link your Stuff
Quelle (Informationen und Bilder): www.startnext.com/schafundschaefer

Nähblogger-Protest-Aktion: This is not okay Shopping-Diät: 365 Tage ohne

Mediterrane Strickjacke

Stricken ist das Hobby, das ich definitiv am längsten ausübe, da ich es schon in der Grundschule erlernt habe. Da ich ein Fan von Südfrankreich mit seinen Lavendel- und Sonnenblumenfeldern bin, habe ich mir vorgenommen, eine Strickjacke mit Sonnenblumen anzufertigen um ein Südfrankreich-Feeling zu haben. Das Sonnenblumen-Motiv habe ich einer Stickmusteranleitung entnommen und etwas abgeändert.

Sonnenblumen-Strickjacke mit Perlen von vorne

 

Die Sonnenblumenkerne habe ich aus hunderten von kleinen Rocailles-Perlen aufgenäht.

Sonnenblumen-Strickjacke mit Perlen

Ansonsten habe ich ein einfaches Rechts-Links-Muster ausgewählt. Die Maschenanzahl, Abnahmen für Arm- und Halsausschnitte, sowie die Länge habe ich selbst berechnet.

Liebe Grüße,
Gertraud

#germanscarfswap – Das große Finale

#germanscarfswap – Das große Finale

Endlich sind sie alle da – die gewichtelten Handmade-Schals. Daher kann ich euch nun auch endlich den Schal zeigen, der mich unerwartet früh schon am 6. Februar erreicht hat – noch bevor ich hier im Blog überhaupt davon berichten konnte.

Wedelblog.de: German Handmade Scarf Swap

Ich habe von Helena von wedelblog.de einen tollen Schal in mint und blau aus 100% Merino-Wolle bekommen. Auch wenn er – wie ich finde – aussieht wie gestrickt, ist er laut ihrer eigenen Beschreibung „an der Gabel gehäkelt“. Darunter vorstellen kann ich mir bisher noch nichts, aber nachlesen könnt ihr das auf ihrem Blog.

Da ich ja am 06.02. nun wirklich noch nicht mit einem Schal gerechnet hab, habe ich natürlich auch schon einen Blick in das Paket geworfen und das tolle Stück daher auch schon am letzten Mittwoch in die Alte Oper in Frankfurt ausgeführt:

Mein neuer Schal in der Alten Oper Frankfurt

Am nächsten Tag im Büro habe ich den Schal unachtsamer Weise auf der Toilette hängen lassen und schwups, schon hatte ihn eine Kollegin um den Hals und meinte, der würde ja prima zu ihrem Outfit passen. Ich konnte ihn aber glücklicherweise zurückerobern.

Dieses Wochenende in Dresden gab es dann nochmal einige Detailfotos bei strahlendem Sonnenschein vor der Frauenkirche:

Mein Häkelschal im Wind vor der Frauenkirche

Mein Häkelschal im Wind vor der Frauenkirche

Häkelschal-Muster und -Farben

Vielen lieben Dank, Helena!

Ich durfte wiederum Kathrin von wedelblog.de höchst selbst benähen. Lange habe ich hin und her überlegt, welches Stoff-Muster ihr wohl gefallen könnte. In die engere Auswahl hatte ich dann einen geometrisch gemusterten türkisen Jersey und einen schwarz-weißen Norweger-Strickstoff (von Butinette) genommen. Als ich Kathrin dann in ihrem neuen Kleid auf dem Blog entdeckt habe, stand auch meine Wahl endgültig fest:

Norweger-Strickschal für Wedelblog.de

Innen habe ich einen dünnen weißen Jersey eingenäht, da der sich angenehmer auf der Haut trägt.

Norweger-Strickschal für Wedelblog.de

Ich hoffe er passt Kathrin auch, da ich das erste mal einen Loop nur 1,20 m lang gemacht habe. Normalerweise nutze ich immer die volle Stoffbreite (aus Bequemlichkeit) und ärgere mich anschließend meist selbst, weil er zu groß ist, um ihn nur zweimal um den Kopf zu wickeln und zu eng, um ihn dreimal zu wickeln. Ich habe aber wohlweislich noch etwas Stoff aufgehoben, um ggf. einen Ersatz liefern zu können *g*

Nun bin ich ganz gespannt auf die vielen anderen Werke beim großen Finale auf wedelblog.de.

Bis bald,
Eure Annika